PAKIC GmbH
Ihr  interdisziplinärer  Systemlieferant

Aktuelles - Events

 


Flexibilisierte Produktion

Nach kurzer Zeit sind heute erste Maschinen und Anlagen für die Industrie 4.0 verfügbar.
Industrie 4.0 hält in die Fabrikhallen Einzug.  Nun geht es um Planungssicherheit, klare Strategien und
die Zuversicht und den Mut es anzupacken.

Wir werden nicht warten bis die anderen einen überholen und wir es nachahmen.
Wir packen es an und werden uns jetzt mit Industrie 4.0 befassen und diese aktiv gestalten.





 PAKIC auf der SAP NOW Berlin 2020
Customer Roundtable "ERP für den Mittelstand"

Erleben Sie Belizer Pakic (CEO) als Speaker am Customer Roundtable "ERP für den Mittelstand" in einem interaktiven Austausch. 
Erfahren Sie mehr über unsere Digitalisierungsstrategie, über Erfolge aber auch Stolpersteine (Erfahrungen mit SAP Business One).
Weitere Themen sind Best Practises, Orientierungshilfen und Ansätze für Business Cases.



ERFOLGREICHE FIRMENÜBERNAHME ZUM 01.01.2020

  Das Unternehmen Werner Lauterkorn Präzisions-Drehteile bekommt einen neuen Eigentümer:
Die PAKIC GmbH übernimmt zum 1. Januar 2020 den Betrieb, den Standort und alle Mitarbeiter.

Der Standort wird als "PAKIC Werk 3" künftig geführt. Umfangreiche Investitionen in Digitalisierung und
Modernisierung des 
Standortes werden bereits ab 1. Quartal 2020 getätigt. 

Das Portfolio umfasst Präzisionsdrehteile aus Buntmetall, Edelstahl, Stahl und Kunststoffen.
Zu den weltweiten Kunden gehören namhafte Unternehmen, Weltmarktführer und Konzerne.

Wir sind stolz, eine Firma mit so langer Tradition in unserem Unternehmen aufzunehmen und
freuen uns darauf, die langjährigen 
Lauterkorn - Kunden auch weiterhin optimal zu bedienen.

 

 

 

Mittelstand-Digital


 

 

  

Kompetenzzentrum "Digitales Handwerk"

 

Kompetenzentrum Digitales Handwerk 2

 

 

Unternehmertalk Schloss Filseck 1

 

Unternehmertalk Schloss Filseck

  

 MEHR ALS NUR EIN KUNDENTAG

 

SAP Kundentag PAKIC GmbH

Gruppenfoto vom Kundentag

 


Der Mittelstand steht vor neuen Herausforderungen.
Die haben viel mit Informationstechnologie zu tun, aber nicht nur. Um modernste IT ging es beim Kundentag, zu dem die Firmen Pakic, SMS und SAP geladen hatten. Und um einiges mehr.

Unternehmer-Forum digitale Transformation

Der Mittelstand steht vor neuen Herausforderungen. Die haben viel mit Informationstechnologie zu tun, aber nicht nur. Um modernste IT ging es beim Kundentag, zu dem die Firmen Pakic, SMS und SAP geladen hatten. Und um einiges mehr.




Digitale Transformation, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Lernende Maschinen – es gibt viel Neues, was den Mittelstand bewegt. Wer als Fertiger im zunehmend internationaler werdenden Wettbewerb bestehen will, muss sich diesen Herausforderungen stellen.

Doch in jeder Veränderung stecken neue Chancen. Und um die ging es beim Kundentag, zu dem SMS Software Business Solutions, SAP und Pakic am 18. Mai geladen hatten. Dass daraus viel mehr geworden ist als die Vorstellung einer IT-Lösung für die metallverarbeitende Industrie, liegt an den drängenden Fragen über die Software hinaus. Rund 60 Teilnehmer, alle aus dem Umfeld mittelständischer Metallverarbeitung, nutzten den Kundentag auch als Forum zum gegenseitigen Austausch und zur Diskussion von Fragen, die sie aktuell bewegen.

Im Mittelpunkt stand die papierlose Fertigung bei Pakic, einem Metallverarbeiter aus Ulm-Elchingen, dessen Prozesse seit der Umstellung auf SAP Business One hochgradig automatisiert erfolgen. Die Basistechnologie lieferte SAP mit ihrer Mittelstandslösung SAP Business One. Auf die besonderen Bedingungen eines mittelständischen Metallfertigers angepasst wurde sie von SMS Business Software Solutions, Kirchheim.

Hans-Ulrich Blumenthal von SAP ergänzte mit allgemeinen Einschätzungen über die Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0 und Digitale Transformation.

Steffen Jaiser von Reich Thermoprozesstechnik zeigte anhand von Beispielen, wie sich seine Abläufe zwischen 2003 und heute – mit SAP Business One – verändert haben. Was früher mit einem großen Aufwand an Papier verbunden war, erfolgt heute automatisiert und innerhalb eines IT-Fertigungspakets.

Wie sich Einsparpotenziale bereits bei der Bearbeitung von Eingangsrechnungen ausschöpfen lassen, zeigte Chris Kroos von C.K. Solution.

Aber nicht nur die digitale Transformation stellt die Unternehmen vor große Herausforderungen. Mindestens ebenso kräftezehrend ist der Fachkräftemangel. Im Süden und Südwesten herrscht – zumindest in den qualifizierten Berufsfeldern – in vielen Regionen Vollbeschäftigung. Günter Walter von der Unternehmensberatung Liebich & Partner zeigte Wege, wie sie auch in schwierigen Zeiten Personal rekrutieren und im Unternehmen halten können.

„Viele Unternehmen stehen wie wir doppelt unter Druck. Einerseits müssen wir weiter automatisieren, andererseits fehlen uns Mitarbeiter. Darauf wurde hier sehr praxisgerecht eingegangen“, so Jörg Hohn, Unternehmer aus Gersthofen.

Pressemitteilung zum SAP Business One Kundentag 18.05.2017

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos